Sebastian

Sebastian wurde im September 1982 in der Frauenklinik in Hannover geboren, besuchte bis zum 12. Schuljahr die IGS Roderbruch in Hannover und wurde von der Bundeswehr zum IT-Systemelektroniker ausgebildet. Nach seiner Ausbildung arbeitete er bis zum Ende seiner 8-jährigen Dienstzeit im IT-Zentrum der Bundeswehr in Euskirchen.

Seit Juli 2009 wohnt er wieder in Hannover und hat im Sommer 2010 seine Fachhochschulreife an der Bundeswehrfachschule in Hannover erlangt. Im Oktober 2011 hat er damit begonnen, an der FH Hannover Mechatronik zu sudieren. Das Studium hat er nach kurzer Zeit abgebrochen um im September 2012 im Bachelor Studiengang Angewandte Informatik an der FH Hannover erneut anzufangen

 

Florian

Florian wurde im Mai 1985 in der Petersstr. 9 in Hannover geboren und besuchte bis zum 10. Schuljahr die IGS Roderbruch in Hannover. Im Anschluss an seine Schulzeit leistete er seinen Wehrdienst ab und beschloss währenddessen sich für 12 Jahre bei der Bundeswehr zu verpflichten. Er begann seine Dienstzeit im April 2004 und wurde nach einer grundlegenden militärischen Ausbildung beim LTG 62 in Wunstorf zum IT-Systemelektroniker ausgebildet und ist derzeit beim Führungsunterstützungsbatallion 285 in Visselhövede stationiert.

Am 20.09.2009 begann sein erster von bisher zwei Einsätzen in Masar-e Scharif im Norden Afghanistans.

Zur Vorbereitung auf seine Zeit nach der Bundeswehr nimmt er zur Zeit an einer zivilen Ausbildung zum IHK geprüften Operativen Professional der Fachrichtung IT-Systems Manager teil. Er lebt gemeinsam mit seiner Freundin Nele in Hannovers Südstadt.

 

Zu seinen Leidenschaften gehört das Fussballspielen  >>> mehr  

Marlon

Marlon wurde im September 1994 in Gehrden (bei Hannover) geboren und hat bis zum Juni 2012 das Hölty Gymnasium in Wunstorf besucht. Sein Abitur hat er mit einer Note besser als gut geschafft.

             

Auch zu seinen Leidenschaften gehörte das Fußballspielen. Nachdem er lange Jahre beim Tus Wunstorf gespielt hat, entschloss er sich wegen Unstimmigkeiten mit den dortigen Rahmenbedingungen, zum TSV Klein Heidorn zu wechseln. Er spielte dort ca. ein halbes Jahr in der 1. A-Jugend bis ihn Knieprobleme frühzeitig zum Aufhören zwangen.


Im Anschluß an sein Abitur im Juli 2012 war nicht auf Anhieb klar, wie es weiter gehen soll. Bemühungen um eine Stelle für ein FÖJ waren nicht breit genug aufgestellt, weshalb sie am Ende nicht erfolgreich waren. Kurz vor Beendigung der Bewerbungsphase für die zulassungsbeschränkten Fächer am 15.07.2012 hat er dann aber doch noch die Kurve gekriegt uns sich an verschiedenen Hochschulen für Umweltmanagement und/oder Umweltingenieurwesen beworben. Sein primäres Ziel war die FH Flensburg, weil es dort auch um Umweltmanagement und nicht nur um Umweltingenieurwesen geht. Am 8./9. September 2012 ist er nach Flensburg umgezogen.


Weitere Fotos



Am 20.07.2009 zu Besuch bei meiner Mutter in Bad Oeyenhausen